Glücksspiele

Beim Gedanken an Glücksspiele kommen sofort Bilder von Kasinos, Roulette und wilden Pokerrunden auf. Doch als Glücksspiele bezeichnet man eigentlich jede Art von Spiel, in dem der Spielverlauf zu einem großen Teil vom Zufall und vom Glück abhängt. Um Geld zu spielen, macht für so manchen den besonderen Reiz daran aus. Doch mit den Glückspielen, die wir hier vorstellen, haben Sie auch ohne einen Wetteinsatz in Form von Geld jede Menge Spaß.

Alle Glücksspiele im Überblick

Riesige Auswahl an Spielen mit verschieden großem Zufallsfaktor

Schon vor 3000 Jahren wurden Glücksspiele mit Würfeln gespielt und angeblich würfelte der Held Herkules mit einem Tempelwächter einmal um eine Kurtisane. Seitdem wurden unzählige andere interessante Glücksspiele entwickelt. Nicht alle davon machen den Sieg völlig vom Glück abhängig (wie z. B. Roulette). Bei Spielen wie Backgammon oder Black Jack können Spieler auch durch ihre Entscheidungen Einfluss auf das Ergebnis nehmen.

Wie hoch die Chancen sind zu gewinnen, wird aber auch durch die Art des Spiels beeinflusst. So unterscheidet man etwa zwischen Spielen mit Bankhalter und ohne Bankhalter. Spiele mit Bankhalter sind z. B. Sic Bo, Black Jack und Craps – bei diesen ist der Bankhalter bevorzugt und hat eine höhere Wahrscheinlichkeit zu gewinnen. Bei Spielen wie Poker, die ohne Bankhalter auskommen, haben dagegen alle Spieler gleich hohe Gewinnchancen.

Glücksspiele Zuhause

Fernab von Klischees über Spielhöllen und Spielschulden machen Spiele mit Zufallsfaktor Zuhause viel Spaß und sollten bei keinem Spieleabend fehlen. Würfel-Glücksspiele wie Elf hoch, Glückhaus, Kniffel und Lustige Sieben lockern jeden Spieleabend auf. Wer Karten lieber mag, findet ebenfalls eine reiche Auswahl an Glücksspielen wie Mauscheln, das Planetenspiel, Häufeln, Schlesische Lotterie und viele mehr.