Phase 10

Phase 10
 

Schnell, spaßig und intensiv. Nur drei Wörter von vielen Wörtern, die das spannende Kartenspiel Phase 10 beschreiben. Denn in Phase 10 müssen Spieler sich durch 10 verschiedene Phasen kämpfen und nur wer alle 10 Phasen auslegt, kann sich am Ende Gewinner nennen. Dabei gibt es viele Kombinationen zu schaffen und einige Sequenzen zu erstellen. Erlebt den vollen Spielgenuss des Kartenspiels Phase 10 und beweist euer Geschick im Umgang mit den Karten.

Phase 10 im Überblick

Spielmaterialien

Phase 10 - SpielmaterialZu Phase 10 gehören 106 Spielkarten (je zweimal die Werte 1-12 in vier verschiedenen Farben, dazu vier Karten „Aussetzen“ und 8 Joker-Karten) und 6 Übersichtskarten. Zudem wird ein Blatt Papier und ein Stift benötigt, um Spielergebnisse festzuhalten.

Spielvorbereitung

Zuerst werden alle 106 Karten gut durchgemischt. Anschließend erhält jeder Spieler 10 zufällige Karten aus dem Stapel der 106 Karten. Die sechs Übersichtskarten werden offen vor die Spieler hingelegt. Die restlichen Karten werden als Ziehstapel neben dem Spielplatz aufgestapelt. Die oberste Karte wird abgenommen und aufgedeckt neben den Ziehstapel gelegt. Diese Karte stellt den Anfang des Ablegestapels dar.

  • Jeder Spieler erhält 10 Karten
  • 1 Karte offen neben Ziehstapel

Der Spielablauf

Familienspiel Phase 10Phase 10 wird komplett im Uhrzeigersinn gespielt. Der Spieler, der links vom Mitspieler sitzt, der die Karten ausgegeben hat, beginnt. Wer immer an der Reihe ist, der muss:

  • immer eine Karte aufnehmen. Hier hat der Spieler die Wahl, ob er eine verdeckte Karte vom Ziehstapel aufnimmt oder die oberste offengelegte vom Ablegestapel.
  • im Anschluss eine Phase auslegen.
  • eine Karte aus seiner Hand offen auf den Ablegestapel abwerfen.

Ein Spieler versucht, sobald er an der Reihe ist, seine Phase auszulegen. Die verschiedenen Phasen sind auf den Übersichtskarten abgebildet, an welche sich die Spieler halten müssen. Schafft es ein Spieler, eine Phase auszulegen, rückt er automatisch in die Nächste vor. Schafft er es nicht, verweilt er bis zur nächsten Runde in der Phase, wo er erneut die Chance hat, die Phase auszulegen. Ein Spieler zieht erst in die nächste Phase ein, wenn er es wirklich schafft, diese auch auszulegen. So kann es sich am Beispiel so verhalten, dass sich ein Spieler schon in Phase 8 befindet, während ein Mitspieler sich noch in Phase 2 befindet. Die Spieler müssen die Phasen in der normalen Zahlenreihenfolge absolvieren (1, 2, 3 usw.). Die 10 Phasen können mit drei verschiedenen Kombinationen ausgespielt werden:

1) Gleiche Karten

Phase 10 macht spassGleiche Karten sind Kartenkombinationen, bei denen alle Zahlenwerte gleich sind. Die Variationen sind Zwillinge, Drillinge, Vierlinge und Fünflinge. Es spielen nur die Zahlen eine Rolle, die Farbe der Karten kann außer Acht gelassen werden.

2) Folgen

Folgen sind Zahlenreihen, die aufeinanderfolgen. Als gleiches Beispiel kann eine „Straße“ aus dem Spiel Texas Hold’em Poker angesehen werden. Für Phase 4 wird zum Beispiel eine Siebenerfolge verlangt, die so aussehen könnte: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 oder 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10. Wie auch bei den Gleichen Karten, spielt bei einer Folge die Farbe der Karten keine Rolle.

3) Alle von einer Farbe

In Phase 8 muss der Spieler beispielsweise sieben Karten einer Farbe besitzen. Die Zahlenwerte der Karten brauchen in diesem Fall nicht beachtet zu werden.

  • Ein Spieler kann eine Phase nur auslegen, falls er die erforderlichen Karten auf der Hand hält. Spielt er eine Phase aus, muss er die Karten dafür offen vor sich ablegen.

Beispiel: Ein Spieler befindet sich in Phase 3 und muss zwei Paar Drillinge auslegen. Er besitzt zwei 4er und drei 8er Karten. Nachdem er eine 4 gezogen hat, kann er nun die zwei Drillinge ablegen und in die nächste Phase einziehen.

  • Es darf niemals nur ein Teil einer Phase ausgespielt werden. Jedoch dürfen Spieler zusätzliche Karten auslegen, die zur Phase passen. Im obigen Fall wäre das eine zusätzliche 4 oder 8, die der Spieler mit der Phase ablegt.

Nun, da der Spieler eine Phase vor sich ausgelegt hat, muss er seine restlichen Karten loswerden. Das geschieht, indem er die Karten auf seiner Hand an seine Phase oder an die ausgelegten Phasen der Mitspieler anordnet. Beispielsweise an eine Folge oder eine Farbenkombination.

Zusatzkarten

Der Joker

Der Joker passt überall. Er kann eine Phase vervollständigen oder als Brücke eingesetzt werden, um beispielsweise eine Zahl oder Farbe zu überspringen. Joker können in beliebiger Anzahl in eine Phase eingefügt werden.

Aussetzen

Besitzt ein Spieler eine Aussetzen-Karte, kann er diese als letzte Karte seines Zuges spielen. Anstatt diese Karte auf den Ablegestapel zu legen, wird diese vor den folgenden Mitspieler hingelegt und diese kann diese Runde keine Handlung durchführen. Der Mitspieler, der aussetzen muss, legt die Karte Aussetzen auf den Ablegestapel und darf in der darauf folgenden Runde wieder normal mitspielen.

Das Ende einer Runde

Eine Runde ist beendet, wenn es einem Spieler gelingt, alle seine Karten abzulegen. Die Mitspieler müssen nun die Karten zählen, die auf ihrer Hand verbleiben. Dementsprechend gibt es ein Punktesystem, nach dem die Karten angerechnet werden.

  • Alle Karten von 1-9 geben 5 Punkte.
  • Alle Karten von 10-12 geben 10 Punkte.
  • Alle Aussetzen-Karten geben 15 Punkte.
  • Alle Joker geben 20 Punkte.

Diese Punkte werden auf einem Blatt Papier, dem Wertungsblatt, eingetragen. Die Spieler, die während einer Runde eine Phase abgeschlossen haben, erhalten ein X. Nun werden alle Karten wieder gut gemischt und zusammengefügt. Der Spieler links vom Geber der vorherigen Runde gibt nun die Karten aus und es werden wie in der vorherigen Runde ein Zieh- und ein Ablegestapel gebildet.

Spielziel

Phase 10 - LogoZiel des Spieles ist es, alle 10 Phasen so schnell wie möglich zu schaffen. Gelingt am Ende einer Runde zwei Spielern, die Phase 10 abzulegen, gewinnt der Spieler, der die meisten Punkte auf dem Wertungsblatt hat.

Zusatzregeln

  • Zwischen der Zahl 12 und der Zahl 1 gibt es keine direkte Verbindung.
  • 6 bzw. 8 gleiche Karten können als zwei Drillinge bzw. Vierlinge ausgespielt werden.
  • Wenn z. B. zwei Drillinge gefordert sind, passt ein dritter Drilling nicht dazu und kann dementsprechend auch nicht ausgespielt werden.
  • In der 8 Phase nimmt ein Joker jede beliebige Farbe an.
  • Bereits ausgelegte Joker können nicht durch passende Karten ersetzt und wieder aufgenommen werden.
  • Ein Joker kann nicht als Aussetzen-Karte ausgespielt werden

Varianten

  1. Es werden 10 Durchgänge gespielt. Nach jedem Durchgang kommen die Spieler eine Phase weiter und erhalten, falls sie in der Runde die passende Phase schaffen, 0 Punkte. Nach 10 Durchgängen gewinnt der Spieler, der die wenigsten Punkte gesammelt hat.
  2. Um die Spielzeit zu verringern, einigen die Spieler sich vorher darauf, nur eine bestimmte Anzahl an Phasen oder bestimmte Phasen (gerade, ungerade) mit in das Spiel zu nehmen.
  3. Die Spieler dürfen klopfen. Wirft ein Mitspieler eine Karte ab, die gebraucht wird, kann der Spieler klopfen, um diese zu erhalten und seine Phase auszulegen.
  4. Die Phasen können in willkürlicher Reihenfolge ausgespielt werden. Auch hier gewinnt der Spieler, der zuerst alle 10 Phasen geschafft hat.

Tipps und Tricks

Spieler sollten immer versuchen, passende Karten loszuwerden und an den Phasen der Mitspieler auszulegen. Eine gute Taktik ist es, seine wertvollen Karten zu behalten, nachdem man seine Phase ausgelegt hat, um möglichst viele Punkte zu bekommen. Dabei sollte aber aufgepasst werden, dass man mit dem Auslegen nicht zu lange wartet, denn schaffen es alle Spieler ihre Phasen auszulegen, hat man sich eher einen Nachteil erarbeitet.

Fazit zu Phase 10

[note color=“#CDE8C9″]Mit Phase 10 erlebt jeder Spieler ein tolles Kartenspiel, das in vielen verschiedenen Variationen gespielt werden kann. Egal ob auf eine Familienfeier, an einem geselligen Abend oder in der Freizeit, Phase 10 wird jeden Kartenspieler begeistern und auch Spielmuffel werden ihren Spaß haben. Entdeckt das grandiose Kartenspiel, in dem es auf Geschick, Taktik und Übersicht ankommt.[/note]

Leave a Reply