Die Siedler von Catan

Die Siedler von Catan
 

Die Siedler von Catan ist eine Herausforderung für jeden Spieler. Hier müsst Ihr nicht nur Aufmerksamkeit, logisches Denken und ein glückliches Händchen beweisen, sondern auch die Züge der anderen Mitspieler planen, um maximalen Erfolg zu haben. Das Spiel handelt von der Insel Catan, die in 19 unterschiedliche Felder aufgeteilt ist. Die Spieler müssen versuchen, neue Siedlungen auf Catan zu errichten und diese Siedlungen mit Straßen und anderen Wegpunkten zu verbinden, um Siegpunkte zu erhalten. Tauscht Rohstoffe, überlegt ganz genau, welche Materialien Ihr entbehren könnt und werdet der mächtigste Herrscher auf ganz Catan. Strategie, Geschick und jede Menge Spaß, erwarten Euch im mehrfach ausgezeichneten Brettspiel Die Siedler von Catan!

Die Siedler von Catan – Das Brettspiel

Spielmaterialien

Die Siedler von Catan - SpielZum Spiel Die Siedler von Catan erhaltet ihr 19 sechseckige Landschaftsfelder dazu, die auf dem Spielfeld aufgeteilt werden müssen (dazu mehr in der Spielvorbereitung). Wald, Weideland, Ackerland, Hügelland, Gebirge und eine Wüste sind im Spiel enthalten. Weiterhin gibt es 6 Rahmenteile, 95 Rohstoffkarten (Holz, Wolle, Getreide, Lehm und Erz) und 96 Spielfiguren in vier verschiedenen Farben. Jede Farbe ist dabei in 15 Straßen, 5 Siedlungen und 4 Städte unterteilt. Dazu gibt es 18 Zahlenchips, auf denen die Zahlen 2-12 gedruckt und auf der Rückseite unterschiedliche Buchstaben zu finden sind. 25 Entwicklungskarten (Ritter, Fortschritt und Siegpunkte), Sonderkarten, Infotafeln, Würfel und eine Räuberfigur sorgen für die Vollendung des Spiels.

Spielvorbereitung

Vor den Vorbereitungen ist zu sagen, dass die Siedler von Catan auf zwei unterschiedliche Weisen gespielt werden kann. Zum einen gibt es die Version für Anfänger, mit der alle Spieler dieselben Chancen besitzen und die auf der Rückseite der Pappschachtel zu finden ist. Zum anderen existiert eine Fortgeschrittene-Version von Die Siedler von Catan, bei der die Spieler zufällig und verdeckt die Instel bevölkern und somit taktische Manöver in den Vordergrund gerückt werden. Wir empfehlen Ihnen immer erst einmal die Version für Einsteiger zu spielen, damit Spielverständnis und Geschick entwickelt wird. Bei dieser Version wählt jeder Spieler eine Farbe und erhält im Anschluss 5 Siedlungen, 4 Städte und 15 Straßen.

Die Siedler von CatanEntsprechend der Rückseite der Pappschachtel verteilen die Spieler nun 2 Siedlungen und 2 Städte auf dem Spielfeld, der Rest wird vor dem Spieler ausgebreitet. Wird die Die Siedler von Catan nur zu dritt gespielt, empfiehlt es sich, alle roten Spielsteine aus dem Spiel zu entfernen. Weiterhin erhält jeder Spieler eine Karte mit der Beschriftung Baukosten. Anschließend werden die Sonderkarten Längste Handelsstraße und Größte Rittermacht mit den zwei Würfeln neben dem Spielplan bereitgelegt. Nun müssen die Rohstoffkarten sorgsam gemischt, in fünf Stapel sortiert werden und offen in die Fächer des Kartenhalter gelegt, der neben dem Spielfeld aufgestellt wird. Die Entwicklungskarten werden ebenfalls gemischt und verdeckt in das freie Fach des Kartenhalters gelegt. Nun erhalten die Spieler, für eine Siedlung die mit einem Stern markiert wurde, (siehe Rückseite des Spiels) die entsprechenden Rohstofferträge. Wichtig ist hierbei, dass jeder Spieler seine Rohstoffkarten verdeckt in der Hand behält und kein Mitspieler die Karten sehen kann.

Der grobe Spielablauf

Der älteste Spieler beginnt und hat folgende Aktions-Möglichkeiten – es empfiehlt sich, die genaue Abfolge einzuhalten:

  1. Die Rohstofferträge werden für die Runde ausgewürfelt (dieses Ergebnis gilt für alle Spieler).
  2. Es kann gehandelt werden – auch mit den Mitspielern.
  3. Es können Straßen, Siedlungen oder Städte gebaut werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Entwicklungskarten zu kaufen.

Zusätzlich kann der Spieler, der aktuell an der Reihe ist, zu jedem beliebigen Zeitpunkt eine Aktionskarte ausspielen. Ist der Zug beendet, folgt der linke Nachbar vom vorherigen Spieler und beginnt mit der Aktion 1.

Der detaillierte Spielablauf

Die Siedler von Catan - Versionen1. Rohstofferträge

Seinen Zug beginnt der Spieler, indem er beide Würfel rollen lässt und die Gesamt-Augenzahl addiert. Diese bestimmt die Landfelder, die Erträge bringen. Jeder Spieler, der auf einer Kreuzung eine Siedlung gebaut hat und diese an ein Landfeld angrenzt, das gewürfelt wurde, erhält für diese Siedlung eine Rohstoffkarte. Befinden sich mehrere Siedlungen an den angrenzenden Landfelder, erhält der Spieler für jede Siedlung eine Rohstoffkarte.

2. Handel

Nachdem die Rohstoffkarten ausgewürfelt wurden, darf der Spieler Handel treiben, um etwaige Rohstoffkarten zu gewinnen, die ihm für den Bau eine Siedlung oder eines anderen Gebäude fehlen. Es gibt zwei Arten von Handel:

a) Binnenhandel

Dieser Handel beschreibt den Austausch von Rohstoffen unter den Spielern. Der Spieler, der an der Reihe ist, kann fragen, ob jemand bereit ist, Rohstoffe zu tauschen und kann gleichzeitig sagen, was er bereit ist, für diese Anzahl an Rohstoffe zu geben. Zudem kann er sich natürlich Angebote von anderen Spielern anhören, die ebenfalls gerne tauschen würde. Jedoch darf nur mit dem Spieler, der gerade an der Reihe ist, Handel getrieben werden. Mitspieler dürfen unter keinen Umständen miteinander Handel treiben, während ein anderer Spieler an der Reihe ist.

b) Seehandel

Ein Spieler kann jederzeit vier Rohstoffkarten gegen eine tauschen. So gibt er beispielsweise vier Rohstoffarten Holz ab und erhält dafür eine Getreide-Karte. Besitzt dieser Spieler eine Siedlung an einem Hafenstandort, verringert sich der Wechselkurs von 4:1 zu 3:1. Mit einem Spezialhafen (ein Hafen mit einem Rohstoffsymbol) kann der Spieler sogar im Verhältnis 2.1 tauschen. Ein 4:1 Tausch ist also immer möglich.

3. Bauen

Der letzte Zug eines Spielers besteht darin, verschiedene Gebäude zu bauen, um seine Siegpunkte zu erhöhen. Die genauen Kosten für Siedlungen, Städte und Straßen können der Bauinfo-Karte entnommen werden. Ein Spieler kann immer so viel bauen, wie er Rohstoffe besitzt. Anzumerken ist hierbei, dass ein Spieler nie mehr Gebäude errichten kann, als er besitzt – also maximal 5 Städte, 5 Siedlungen und 15 Straßen. Für jedes Bauwerk müssen gewisse Bedingungen gegeben sein.

a) Straße (erfordert Lehm + Holz)
  • Egal wo die Straße gebaut wird, sie muss immer an eine Siedlung, Stadt oder einer Straße angrenzen, die dem Spieler gehört.
  • Pro Weg kann maximal eine Straße gebaut werden.
  • Falls es einem Spieler gelingt, eine Straße aus fünf verschiedenen Einzelstraßen zu bauen, erhält dieser die Sonderkarte Längste Handelsstraße und die damit verbundenen zwei Siegpunkte. Baut ein Spieler im weiteren Verlauf eine längere Straße, werden die Sonderkarte und die Siegpunkte an diesen Spieler übertragen.
b) Siedlung (erfordert Lehm + Holz + Wolle + Getreide)
  • Abstand! Eine Siedlung darf nur dann gebaut werden, wenn die drei angrenzenden Kreuzungen nicht von anderen Siedlungen besetzt sind. Dabei spielt keine Rolle, wem diese Siedlungen gehören.
  • Die Siedlung muss an einer Straße anschließen, die dem Spieler gehört.
  • Pro Siedlung erhält der Spieler für jedes angrenzendes Landfeld die dementsprechenden Rohstoffkarten. Aber nur, falls Erträge fällig werden.
  • Pro Siedlung erhält der Spieler einen Siegpunkt.
c) Stadt (erfordert 3 x Erz und 2 x Getreide)
  • Eine Stadt kann durch den Ausbau einer Siedlung errichtet werden.
  • Wird die Stadt gebaut, erhält der Spieler die Siedlung zurück und kann diese an einen anderen Ort erneut aufbauen.
  • Durch eine Stadt gewinnt der Spieler doppelt so viele Rohstoff-Erträge als durch eine Siedlung. Also 2 Rohstoff-Karten, falle Erträge fällig werden.
  • Mit jeder Stadt erhält der Spieler zwei Siegpunkte.
d) Kauf einer Entwicklungskarte (erfordert Erz +  Wolle + Getreide)
  • Entschließt sich der Spieler eine Entwicklungskarte zu kaufen, wird die oberste Karte vom Stapel genommen.
  • Es existieren drei unterschiedliche Arten von Entwicklungskarten, alle mit verschiedenen Wirkungen: Ritter, Fortschritt, Siegpunkte.
  • Die Entwicklungskarte sollte vom Spieler bis zur Verwendung geheim gehalten werden, damit Mitspieler keine Schlüsse ziehen können, welche Taktik man verfolgt.

Die Siedler von Catan - Spielinhalt

4. Sonderfälle

Es gibt im Brettspiel Die Siedler von Catan mehrere Sonderfälle, die durch bestimmte Würfelzahlen oder Aktionen eintreten können.

a) Wird eine Sieben gewürfelt, ist der Räuber in der Runde aktiv
  • Würfelt ein Spieler eine Sieben, erhält keiner für diese Runde Rohstoffe.
  • Besitzt ein Spieler mehr als Sieben Rohstoff-Karten, muss er die Hälfte davon ablegen. Der Spieler darf sich aussuchen, welche Karten er ablegt. Bei einer ungeraden Zahl wird abgerundet (z. B. besitzt Spieler A 9 Karten, also muss er 4 ablegen).
  • Anschließend muss der Räuber in zwei Schritten versetzt werden:
  1. Der Räuber muss vom Spieler sofort auf einen Zahlenchip eines beliebigen, anderen Spielfeldes versetzt werden.
  2. Anschließend darf er dem Spieler einer angrenzenden Stadt oder Siedlung an dieses Landfeld eine Rohstoff-Karte klauen. Diese muss aber rein zufällig gewählt werden. Haben mehrere Mitspieler dort angrenzende Gebäude, darf der Spieler sich einen Mitspieler aussuchen, den er beklauen möchte.
b) Eine Entwicklungskarte spielen

Ist ein Spieler an der Reihe, darf er jederzeit – auch vor dem Würfeln – eine Entwicklungskarte spielen, indem er sie aufdeckt. Ausnahme ist eine Entwicklungskarte, die erst in dieser Runde gekauft worden ist.

Ritterkarten:

  • Wird eine Ritterkarte gespielt, muss sofort der Räuber versetzt werden (siehe obige Erklärung).
  • Die Ritterkarte, die vom Spieler gespielt wurde, wird offen vor dem Spieler liegen bleiben – auch nach dem Zug
  • Hat ein Spieler drei Ritterkarten vor sich liegen, erwirbt er automatisch den Titel Größte Rittermacht und erhält die Sonderkarte und zwei Siegpunkte.
  • Schafft es ein Spieler im weiteren Spielverlauf, mehr Ritterkarten als der Spieler mit der Größten Rittermacht zu sammeln, geht der Titel und die Siegpunkte an diesen Spieler über.

Fortschritt:

  • Der Spieler folgt den Anweisungen auf der Karte. Im Anschluss wird die Karte komplett aus der Spielrunde entfernt.

Siegpunkte:

  • Erhält ein Spieler eine Karte mit Siegpunkten, sollte er diese geheim halten, damit die Mitspieler nicht über diese geheimen Siegpunkte Bescheid wissen. Erst wenn sich der Spieler vollkommen sicher ist, 10 Siegpunkte zu besitzen, sollte er die Karten aufdecken.

Anleitung zu Siedler von Catan als Video

Spielziel

Der Spieler, der es zuerst schafft, 10 Siegpunkte durch Entwicklungskarten, Siedlungen, Städte oder auf andere Weise zu bekommen, geht als Sieger aus dem Spiel hervor.

Tipps und Tricks

Die Siedler von Catan ist ein äußerst komplexes Strategiespiel, weshalb es sich empfiehlt, sich eine Taktik zurechtzulegen. Meist ist es schwierig, eine gute Balance zu finden, um schnell an Siegpunkte zu gelangen. Werden zum Beispiel am Start erst einmal Rohstoffe gesammelt, kann ein Räuber diesen Plan schnell zunichtemachen. Eine gute Mischung zwischen Straßen, Siedlungen und Städten in Kombination mit ein oder zwei guten Entwicklungskarten dürfte dem Spieler einen Vorteil verschaffen. Auch wird es empfohlen, die Kontrolle über einen Rohstoff zu gewinnen, um den anderen Spielern hohe Tauschkurse anzubieten.

[note color=“#CDE8C9″]Die Siedler von Catan ist die perfekte Mischung aus Strategie und Geschick. Die Spieler müssen sich genau überlegen, welche Pläne sie verfolgen und wie sie es am besten anstellen, schnell an Siegpunkte zu kommen, ohne dass die Mitspieler ebenfalls Siegpunkte erhalten. Spaß, Spannung und die ein oder andere Überraschung bringt Die Siedler von Catan zu Euch nach Hause. Das perfekte Spiel für einen ruhigen geselligen Abend oder einen Verwandtschaftsbesuch.[/note]

Leave a Reply